Mittwoch, 1. Dezember 2021
   
Startseite Konkret Hefte Konkret Texte Sonderhefte Konsum Online Konkret Verlag

Das aktuelle Heft



Aboprämie



Studenten-Abo



Streetwear



36 Jahre Konkret CD

36 Jahre Konkret CD


Literatur Konkret Nr. 30

Inhalt

Die Arbeit, ein Märchen
Einige Bemerkungen, angeregt durch die Lektüre meistenteils dummer Bücher, über das Leben ohne Arbeit.
Von Georg Seeßlen

Arbeitslos glücklich
Eine Blütenlese aus Ratgerbern für Erwerbsuntätige.
Von Magnus Klaue

Bartlebys Konsequenz
Herman Melville hat das Elend des Angestelltendaseins und den einzigen friedlichen Ausweg vor allen anderen entdeckt. Von Kay Sokolowsky
weiter ...

Auswüchse
Felix Klopotek wertet die neusten Beiträge zur Kapitalismusdebatte aus
weiter ...

VWL mit VW
Wenn Sachbuchautoren ethische Grundsätze für die Marktwirtschaft formulieren, kriegen es die bösen Konzerne so richtig mit der Angst zu tun. Von Bea Dorn

Deutschland im Jahre 2005
Wissenschaftler haben Leidensberichte von Arbeitslosen
und Angehörigen diverser Berufsgruppen zu Protokoll genommen und daraus das Bild einer "Gesellschaft mit begrenzter Haftung" erstellt. Von Jan Pehrke

Marktwirtschaft (wissenschaftlich)
Im Sommer 2002 veröffentlichte das Wirtschaftsministerium Vorschläge zur Reform des Sozialstaats. Nachdem große Teile
durch die Hartz-Gesetze verwirklicht wurden, lohnt sich die Lektüre noch einaml. Von Matthias Becker

McWorld
Kendra Briken über Konsum als Wille und Vorstellung

Schmeißt das Geld weg!
Kann es so etwas wie eine ironische Firma geben?
Von Holm Friebe

Von den Alten lernen
Enteignung der Reichen statt Enteignung der Arbeitslosen! Zwei Autobiographien schildern das schillernde Erwerbsleben von Meisterdieben. Dietrich Kuhlbrodt

Das Totenbettchen
Wie Kinder lernen, nützliche Mitglieder der Gesellschaft zu werden. Ein Stück mit Originalzitaten aus Grimms Märchen, "Struwwelpeter" und Wilhelm Busch. Von Rainer Trampert

Rezensionen
- Fritz Tietz über Hajo Schumacher: "Kopf hoch, Deutschland"
- Fritz Tietz über Hans-Olaf Henkel: "Die Kraft des Neubeginns"
- Georg Fülberth über Arno Klönne/Daniel Kreutz/ Otto Meyer: "Es geht anders! Alternativen zur Sozialdemontage"
- Werner Jung über Sybille Mulot: "Die Fabrikanten"
- Werner Jung über Dieter Wellershoff: "Das normale Leben"
- Werner Jung über Paula Fox: "Luisa"
- Joachim Bruhn über Corinne Meier: "Die Entdeckung der Faulheit"
- Joachim Bruhn über Holger Schatz: "Arbeit als Herrschaft"
- Marit Hofmann über Hermann Kant: "Kino"
- Marit Hofmann über Anne Weber: "Gold im Mund"
- Matthias Becker über Oliver Errichiello/Arnd Zschiesche: "Die Angestellten"
- Matthias Becker über Stefan Aust/Claus Richter: "Der Fall Deutschland"
- Matthias Becker über Hella Baumeister/Ulrich Gransee/Klaus-Dieter Zimmermann: "Die Hartz-Reformen"
- Matthias Becker über Steve Wright: "Den Himmel stürmen"
- Holm Friebe über Richard David Precht: "Lenin kam nur bis Lüdenscheid"
- Michael Saager über Jürgen Kiontke: "Little Class"
- Roland Buhles über Sally Denton/Roger Morris: "Las Vegas. Geld Macht Politik"
- Tim Schomacker über Matias Faldbakken: "Macht und Rebel"
- Michael Sailer über Paul Murray: "An Evening of Long Goodbyes!
- Michael Sailer über Jens Petersen: "Die Haushälterin"
- Patrick Präg und Katharina Schulte über Alexander von Schönburg: "Die Kunst des stilvollen Verarmens"

KONKRET Text 56


KONKRET Text 55


Literatur Konkret Nr. 36