Gesamtprogramm
Oliver Tolmein
Originalton deutsch
Medien und rechte Gewalt
144 Seiten
EUR 11.00     SFr 20.30
ISBN 978-3-89458-131-2

Vergessen, verdrngen und verharmlosen das prgt gleichermaen die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus in Deutschland und den ffentlichen Diskurs ber die Rechte und ihre Gewalt. Einfhlsame Motivforschung ersetzt, wie im Dokumentarfilm "Beruf: Neonazi", hufig die politische Analyse.
Oliver Tolmeins kritische Auseinandersetzung mit den Medien, die oft genug den populren Rassismus der Rechten bernehmen, beschrnkt sich dabei nicht auf die Berichterstattung ber Anschlge auf Flchtlinge und die Talkshows mit rechtsextremen Politikern. Er schlgt den Bogen zur Kontroverse ber "Euthanasie" und "Innere Sicherheit". Auerdem setzt er sich, auch mit Blick auf die USA, mit dem grundstzlichen Konflikt zwischen Meinungsfreiheit und "political correctness", zwischen dem Recht auf Gleichheit und der diskriminierenden Wirkung rassistischer Sprache auseinander.
Gesprche mit den Journalisten Heribert Prantl (Sddeutsche Zeitung), Hermann L. Gremliza (Konkret), Friedrich Kppersbusch (WDR n-tv) und Olaf Kracht (rtl) dokumentieren, wie in den Medien selber ber den Umgang mit rechter Gewalt diskutiert wird.


|   Zurück   |   TOP ^   |

© Konkret Literatur Verlag, Ehrenbergstr. 59, 22767 Hamburg