Gesamtprogramm
Eckhard Voss (Hg.)
Kultur der Abschreckung
Europa zwischen Rassismus im Innern und Abschottung nach auen
168 Seiten
EUR 12.90     SFr 23.70
ISBN 978-3-89458-128-2

Kaum vier Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer und dem Verschwinden des Eisernen Vorhangs im Herbst 1994 ist von der zunchst so vollmundig beschworenen Vision eines gemeinsamen europischen Hauses vom Atlantik bis zum Ural schon nicht mehr die Rede. Aus den Resten der alten ist eine neue Ordnung entstanden: die Realitt eines reichen Westeuropas, das sich nach auen abschottet und im Innern durch eine Fremdenfeindlichkeit geprgt ist, die in der Nachkriegsgeschichte ohne Beispiel ist. Die ideologische Abgrenzung im kalten Krieg ist durch eine kulturelle ersetzt worden. Das reicht vom nationalistisch geprgten offenen Rassismus bis hin zu einer "respektablen" Variante, in der es nicht mehr um die hierarchischen Verhltnisse zwischen Menschengruppen geht, sondern um die Unvereinbarkeit der Kulturen.

Hintergrnde und Alltagspraxis dieser Kultur der Abschreckung sind Thema dieses Buches, mit dem die AutorInnen auch in die aktuelle Debatte ber Mglichkeiten der Bekmpfung von staatlichen und alltglichen Rassismus eingreifen.


|   Zurück   |   TOP ^   |

© Konkret Literatur Verlag, Ehrenbergstr. 59, 22767 Hamburg